sodade

Hotel California Mindelo

Die ARC+ Flotte trennt sich

Eigentlich sollten wir seit Donnerstag auf dem Atlantik sein und die ersten 600 nm hinter uns haben. Tatsächlich hängen wir immer noch in der Marina Mindelo fest und fühlen uns wie im Hotel California: „”…You can check out any time you like. But you can never leave”….”.

Der Grund für unsere Nicht-Abreise ist ziemlich bekloppt: irgendjemand sabotiert unsere PCR Tests. Ohne einen gültigen Corona Test können wir nicht in St. Lucia einreisen.  Letzten Montag wurden wir getestet und seit einer Woche bekommen die es hier nicht fertig, uns die Tests zu liefen. Dafür hören wir täglich Ausreden, Lügen und abenteuerliche „Erklärungen“, warum andere Schiffe einen PCR Test bekommen und wir nicht. Oder noch schlimmer, dass unsere Tests „bald“ fertig sind – vom „Minister“ versprochen. Eine Stunde später erfahren wir, das noch kein einziger Test ausgewertet wurde. Und so geht es hin und her und jeder drückt sich vor der Verantwortung.

Über die Gründe warum wir sabotiert werden, wird natürlich heftig spekuliert. Aber wir sind überzeugt, dass es nicht allein Unfähigkeit sein kann.

Irgendwelche sonderbaren „Minister“ kümmern sich seit Tagen angeblich intensiv um unsere Corona Tests, mit maximalem Misserfolg. Insbesondere das Marina Management aber auch die ARC, spielen dabei eine sehr unglückliche Rolle – um höflich zu bleiben. Es gibt kein aktives Krisenmanagement und die ARC lässt sich zu sehr von dem wenig überzeugenden Marina Management abspeisen, die immerhin fast 10.000 € für den Test von uns allen kassiert haben, auf den Kapverden eine kleines Vermögen.

Der Haken ist, dass der Test max. 7 Tage alt sein darf, wenn wir ablegen. Wenn wir also bis Montag morgen keinen Test haben, müssten wir nochmals getestet werden. Und das auch noch von den gleichen Leuten, die unseren ersten Test verschlampt haben.

Allen Schiffen ist klar, dass wir durch Covid in schwierigen Zeiten leben. Das hier ist aber kein Covid Problem, das ist eine mutmaßliche Mischung aus Unfähigkeit und Korruption. Die Stimmung in der Flotte hat sich mit jedem Tag und jeder weiteren blödsinnigen Erklärung oder Untätigkeit weiter verschlechtert. Vor allem deshalb, weil es keine klaren Ansagen gibt und wir quasi ständig stand-by sein müssen. Nicht mal ein Ausflug oder ein Besuch bei unserem Freund Karli auf der Nachbarinsel ist möglich. Es könnte ja vielleicht dann doch losgehen.

Die Situation hat jetzt dafür gesorgt, dass sich die ARC+ Flotte auflöst. Am Sonntag sind die ersten sieben Schiffe genervt und ohne PCR Test losgesegelt. Sie nehmen da Risiko in Kauf, ohne Test nach St. Lucia zu segeln. Morgen werden die nächsten der verblieben 17 Schiffe ablegen, darunter werden auch wir sein. Und dann bleibt vermutlich eine dritte Gruppe, die erst einen validen PCR Test haben wollen, bevor sie lossegeln. Das kann dann noch eine Woche dauern – oder länger, wenn der auch wieder verschlampt wird.

arc_splitt
first ARC vessels leaving

Wir hoffen zumindest, das das ARC Management ihren Einfluss in St. Lucia nutzt, um uns eine Einreise zu ermöglichen. Vermutlich brauchen wir dann wieder eine PCR Test und möglicherweise auch Quarantäne. Aber alles ist besser, als hier im Hotel California nicht zu wissen, wann man endlich weg kommt.

Wir werden ganz sicher nicht mehr von den Kap Verden schwärmen oder jemandem empfehlen einen Abstecher dorthin zu machen. Alles zu undurchsichtig und leider hat man uns für viel blöder gehalten als wir sind 😉 Das ist ganz besonders schade für die „normalen“ Leute hier, die von der Marina leben und meistens einen super Job machen.

Wir sind auch nur noch zu viert, Toni hat sich verabschiedet und ist zurück nach Hause geflogen. Das Atlantik crossing segeln jetzt Ka, Jana, Gary und ich.

Am Montag werden wir ablegen, auch ohne PCR Test. 5 Tage später als geplant. Aber irgendwann, werden wir dann doch bestimmt mal in der Karibik abkommen.

LETZTES UPDATE: Montag, 10.00 h CP Zeit

Wir haben bei uns in der Flotte auf einem schwedischen Schiff einen Arzt – unseren Freund Anders –  der sich seit Tagen intensiv um eine Auflösung bemüht. Und die Lösung ist heute eingetroffen. Auf den allerletzten Drücker wurden die PCR Tests geliefert. Herzlichen Dank auch an Fatima. Ohne die beiden, hätten wir vermutlich hier überwintern müssen.

Unser regulärer ARC+ Start ist heute am Montag um 14.00 h mit allen verbliebenen 17 Schiffen. Wer uns auf dem YB Tracker oder der ARC Website verfolgt: nicht wundern, 7 Schiffe sind einen Tag vor uns. Drückt uns die Daumen für eine ereignislose Überfahrt. /Holger Binz

3 Kommentare zu „Hotel California Mindelo“

  1. Oh my word! We have been watching your tracker anxiously and wondering what has been going on there. You poor guys must be so frustrated and just want to be on your way. Once you are out there, it will be better, even if you have to quarantine in Marigot Bay…….. best of luck that you are now leaving and may you have wonderful winds and stay safe. We will be keeping an eye on you, lots of love from us xx

  2. Unglaublich, aber offensichtlich doch wohl für einige ein “Geschäft” mit den PCR – Test. Zumindest hat auch mein Kopf die Idee entwickelt das es hier ggf. mit einem “Extrageld” schneller gegangen wäre…. Schade !
    Aber so war es nicht gemeint, als wir Euch ruhige bez. langweilige Nächte gewünscht haben. Solchen aufregenden Tage braucht auch keiner.
    Also dann – guten Wind und gute Weiterfahrt.
    LG Jürgen und Angelika

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
Instagram
Scroll to Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. more information

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or clicking "Accept", you agree.Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen